Januar 30, 2023

Kundenerfahrungen im elektronischen Handel: die wichtigsten Aspekte

Das Betreiben eines eigenen Online-Geschäfts kann sehr profitabel und erfüllend sein. Während der Pandemie sind die Online-Verkaufsgewinne exponentiell gestiegen und steigen weiter an. Ein E-Commerce-Geschäftsmodell ist der Plan eines Unternehmens, wie es seine Produkte zu Geld machen und sie direkt an die Verbraucher bringen will. Vom Online-Verkauf bis zu den Versandoptionen. Hier sind einige der „Ins und Outs“ der E-Commerce-Kundenerfahrung, um Ihrem Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen. Und bleiben Sie gedeihlich!

Arten von E-Commerce-Geschäftsmodellen

E-Commerce steht für elektronischen Handel, d. h. den elektronisch ermöglichten Kauf von Produkten über Online-Dienste. Es gibt vier Haupttypen von E-Commerce-Modellen:

  • B2C: Business to consumer. Dies bezieht sich auf Transaktionen zwischen dem Online-Unternehmen und dem Verbraucher. B2C ist ein gängiges Online-Geschäftsmodell und das Hauptthema dieses Leitfadens zum Kundenservice im E-Commerce.
  • B2B: Dies bezieht sich auf den Transfer von Waren und Dienstleistungen von Unternehmen zu anderen Unternehmen.
  • C2B: Ein sehr viel selteneres Geschäftsmodell, bei dem ein Verbraucher eine Dienstleistung direkt an ein Unternehmen verkauft oder tauscht.
  • C2C: Dies ist ein weiteres primäres Modell für den elektronischen Handel, bei dem ein Verbraucher seine Produkte oder Dienstleistungen direkt an einen anderen Verbraucher verkauft.

Wenn Sie ein E-Commerce-Unternehmen haben, wissen Sie bereits, dass ein fantastisches Produkt oder eine fantastische Dienstleistung, die Sie der Öffentlichkeit anbieten, nur der Anfang ist.

Die Werbung für Ihr Produkt wird Ihren Kundenstamm anziehen. Ein Qualitätsprodukt mit hervorragendem Service und schneller Lieferung wird die Kunden an sich binden und sie ein Leben lang an sich binden.

Was ist das Kundenerlebnis im elektronischen Handel?

Wenn Sie den Begriff „E-Commerce-Kundenerlebnis“ hören, bezieht sich dies auf jede Station, jeden Berührungspunkt, jedes Engagement und jedes Gefühl, das zwischen dem Kunden und der Unternehmensmarke auftritt und ausgetauscht wird – aus der einzigartigen Perspektive des Kunden.

Das Kundenerlebnis ist wichtig, die endgültige Wahrnehmung der Marke durch den Verbraucher ist der erste Baustein beim Aufbau einer starken, gesunden Beziehung zwischen Kunde und Unternehmen. Die Beziehung zwischen Kunde und Unternehmen ist für jedes Unternehmen von entscheidender Bedeutung und umfasst alles, was von dem Moment an geschieht, in dem eine Person von Ihrer Marke erfährt, bis zu dem Moment, in dem das Produkt geliefert und genutzt wird.

Verbrauchererfahrungen im elektronischen Handel - Ins und Outs

Warum steht das Kundenerlebnis immer an erster Stelle?

Kundenservice und Kundenerfahrung hatten schon immer oberste Priorität. Die Loyalität Ihrer Kunden gegenüber Ihrem Produkt oder Ihrer Marke hängt in hohem Maße von ihren Erfahrungen mit Ihrem Unternehmen ab. Ein ausgezeichnetes, unvergessliches Kundenerlebnis sorgt dafür, dass die Verbraucher wiederkommen, und hat die Bereitschaft der Verbraucher, beim Einkaufen mehr Geld auszugeben, erhöht. Sechsundachtzig Prozent der Käufer sind bereit, mehr zu bezahlen, wenn das Unternehmen einen ausgezeichneten Kundenservice bietet.

Was macht eine gute E-Commerce-Erfahrung aus?

Es gibt nichts Wichtigeres für den Erfolg Ihres Unternehmens, als die Kundenzufriedenheit zu lernen, zu verstehen und zu verbessern. Wenn Sie auf das Feedback Ihrer Kunden hören und die erforderlichen Änderungen vornehmen, kann dies genau das Richtige sein, damit Ihr E-Commerce-Geschäft floriert.

Hören Sie auf die Stimme Ihrer Kunden

Umfragen für Kunden sind eine gute Möglichkeit, direktes Feedback zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zu erhalten. Lassen Sie sich von ihnen sagen, wie und wo Verbesserungen erforderlich sein könnten. Zu erfahren, was Ihre Kunden wollen, ist nicht mehr auf einfache Umfragen beschränkt.. Social-Media-Kanäle wie Facebook, Twitter, Snapchat und Instagram können Ihrem Kundenstamm zeigen, dass Sie auf ihre Bewertungen hören. Die direkte und zeitnahe Einbindung von Kunden ist eine neue, aber äußerst effektive Methode zur Lösung von Problemen, die in Ihrem Geschäftsmodell auftreten können.

Produktbilder und Videos

Eine Internetpräsenz ist unerlässlich. Hochwertige, attraktive und vor allem genaue Produktbilder auf Ihrer E-Commerce-Website helfen den Kunden, genau das zu finden, wonach sie suchen. Auch Videos können sehr hilfreich sein. Ein Kunde möchte wissen, wie das Produkt oder die Dienstleistung im wirklichen Leben funktioniert, bevor er sich zum Kauf entschließt. Beim Online-Kauf von Kleidung zum Beispiel ist einer der größten Nachteile des Online-Shoppings die Zahl der Rücksendungen und die Enttäuschung der Käufer nach dem Versand. Die Verwendung von Videos, die das Produkt zuerst zeigen, kann die Unzufriedenheit der Kunden verringern . Zu sehen, wie sich ein Produkt bewegt, wie es aussieht und wie es funktioniert, bevor man es kauft, kann einen großen Einfluss darauf haben, wie die Erfahrung des Kunden endet.

Kunden auf dem Laufenden halten

Jemand denkt darüber nach, Ihr Produkt auf Ihrer Website zu kaufen, bevor er es tut. Ein Käufer kann oft vorher recherchieren, um eine richtige Entscheidung zu treffen. Rezensionsseiten sind etwas, wonach sie vielleicht zuerst suchen oder nach dem Kauf Ihres Produkts suchen, um ihre eigenen Erfahrungen hinzuzufügen. FAQ-Abschnitte auf Unternehmenswebsites sind großartig, weil sie Informationen für Menschen bieten, die regelmäßig ähnliche Fragen stellen. Wenn Sie eine Anlaufstelle haben, an der Ihre Kunden schnell Antworten auf ihre Fragen erhalten oder sich über den Artikel informieren können, ist Ihr Unternehmen auf dem besten Weg zu einem hervorragenden Kundenservice.

Hervorragender Service von Anfang bis Ende

Wenn ein Kunde eine positive Erfahrung mit einem Unternehmen gemacht hat, wird er höchstwahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt wiederkommen oder – noch besser – anderen davon erzählen. Das Verfahren ist für die Zufriedenheit der Kunden insgesamt von großer Bedeutung. Die Einführung einer problemlosen Rückgabepolitik gibt dem Käufer zu Beginn einer Transaktion Sicherheit. Wenn Sie sie über ihre Gefühle und Gedanken zum Produkt auf dem Laufenden halten, sorgen Sie für Loyalität und Transparenz, was sich positiv auf künftige Verkäufe auswirken wird.

Halten Sie Ihre Mitarbeiter bei Laune. Kunden wollen von Unternehmen kaufen, die nicht nur ihre Kunden, sondern auch ihre Mitarbeiter fair behandeln. Wenn die Kundendienstteams gerne und regelmäßig mit den Kunden kommunizieren, kann dies Auswirkungen darauf haben, wie Ihre Marke nach außen hin dargestellt wird. Positive Bewertungen und Lob für Ihre Mitarbeiter können durch Mund-zu-Mund-Propaganda, die älteste und kostengünstigste Form der Werbung in jeder Branche, zu einem völlig neuen Geschäft führen.

Prozesse rationalisieren

Wenn alle Mitarbeiter Ihres Unternehmens die gleichen Ziele verfolgen und gut mit anderen Unternehmen, wie z. B. Ingenieuren und Lieferdiensten, zusammenarbeiten, fördern Sie diesen effizienteren Arbeitsablauf und erledigen die Arbeit gemeinsam und mit Bravour! Tun Sie alles, damit der Arbeitsprozess vom Kauf bis zur Lieferung reibungslos funktioniert. Wenn Sie Ihren Kunden schnell ein Qualitätsprodukt liefern können, zeigt das, dass sich das Unternehmen wirklich kümmert.. Rationalisierte Prozesse machen den E-Commerce-Handel einfacher und effektiver und heben Ihr Unternehmen von anderen auf dem riesigen Markt ab. Die Kundenerfahrung wird weiterhin mit 5 Sternen bewertet und Ihre Marke bleibt im Trend.

Einige Beispiele für den elektronischen Handel

  • Online-Shops: Online-Händler wie Amazon, eBay, Shopify und Olx sind nur einige Beispiele für beliebte E-Commerce-Websites. Dabei kann es sich um verschiedene Online-Handelssysteme handeln, die unterschiedliche Geschäftsmodelle wie B2C oder C2C verfolgen. Wenn Sie zufällig ein C2C-Geschäft betreiben, ist es hilfreich, Ihre Verkäufe über Online-Verkaufsstellen zu rationalisieren und Versandoptionen über einen professionellen Paketdienst zu wählen.
  • Dropshipping: Die einfachste Form des E-Commerce und des Einzelhandels ist das Dropshipping, bei dem Sie ein Geschäft einrichten und Kundenzahlungen über Kreditkarten oder PayPal entgegennehmen. Anstatt Lagerbestände zu halten, überträgt der Verkäufer die Bestellungen und ihre Versanddaten entweder an den Hersteller, den Großhändler oder einen anderen Einzelhändler, der die Waren dann an Ihren Kunden versendet. Einige Beispiele für trendige Dropshipping-Shops sind Blue Crate, OddityMall und Dude Gadgets.
  • Elektronischer Handel der Regierung/öffentlichen Verwaltung: Dies bezieht sich auf Verkäufe der Regierung an private Unternehmen und die breite Öffentlichkeit. Diese Unternehmen reichen von kleineren Technologieunternehmen bis hin zu so großen Unternehmen wie Boeing, das Flugzeuge und Verteidigungssysteme baut.
  • Mobiler Handel: Beispiele für den mobilen Handel sind relativ neu und wachsen schnell. Dazu gehören unter anderem In-Game-App-Käufe, mobiles Banking, digitale Geldbörsen und virtuelle Marktplätze. Ein Beispiel für den M-Commerce, mit dem stolze Eltern am ehesten vertraut sind, sind In-App-Käufe in Videospielen wie Fortnite und Roblox, der Kauf digitaler Waren und Charakter-Skins.

Einige wichtige Schritte im E-Commerce-Kundenerlebnis

Kunden glücklich machen

Online-Käufer lieben Überraschungen und schätzen tolle Angebote. Zusätzliche Inhalte wie Rabatt-E-Mails und Blogs mit Werbecodes können neue und alte Kunden mit Aktualisierungen und einlösbaren Geschenken überraschen. Prämien- und Treuepunkte sind auf einem großen Markt von großer Bedeutung. Dankesbriefe und Empfehlungsprogramme zeigen dem Kunden, dass sich das Unternehmen um ihn kümmert und dass es seinen Kauf zu schätzen weiß.

Inhalte aktualisieren und Konten in sozialen Medien verfolgen

Heben Sie Ihre einzigartige Marke hervor, indem Sie die sozialen Medien nutzen und auf dem Laufenden halten. Die direkte Ansprache des Kunden und die Behandlung von Fragen und Problemen in völliger Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit werfen ein positives Licht auf Ihre Marke. Integrieren Sie einen Live-Chat und Widgets auf Ihrer Website, die es Ihnen ermöglichen, mit Ihrem Kundenstamm in Echtzeit und ohne lange Wartezeiten in Kontakt zu treten. Wenn Sie das Kundenerlebnis personalisieren und erfahren, was Ihre Kunden an einem Produkt oder einer Dienstleistung mögen, können Sie sich von ähnlichen Unternehmen abheben. Die regelmäßige Bereitstellung von Informationen und spannenden Inhalten auf Ihrer Unternehmenswebsite kann dazu beitragen, dass Ihre Fans engagiert und informiert bleiben.

Eine Gemeinschaft aufbauen

Wenn Sie Ihren neuen Kundenstamm zufrieden stellen, gewinnen Sie eher langfristige Kunden. Es ist das ultimative, hoffnungsvolle Ergebnis des richtigen Brandings und stellt ein großes Ziel dar, für das fast jedes Unternehmen so hart arbeitet. Schaffen Sie eine Gemeinschaft von Befürwortern Ihrer Produkte und ermutigen Sie sie, ihre Geschichten zu erzählen. Bauen Sie eine Gemeinschaft auf, die Ihre Marke liebt und dies mit der Welt teilen möchte.

Schnell Qualität liefern

Es handelt sich um einen Verdrängungsmarkt, und der Verkaufswettbewerb hat den Markt gesättigt, was sich dramatisch auf die Preisgestaltung und den Umsatz zum Jahresende auswirkt. Unterm Strich wollen die Kunden ein hervorragendes Produkt zu einem erschwinglichen Preis. Sie erwarten und verdienen einen ausgezeichneten Kundenservice, selbst in einem Online-Shop wie dem E-Commerce. Sie wollen auch, dass das Produkt schnell, korrekt und in ausgezeichnetem Zustand ankommt. Wenn Sie ein großartiges Produkt haben, ist das erst der Anfang eines hervorragenden Service. Das Unternehmen muss Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass sie auch die Liefertermine und die Erwartungen der Verbraucher erfüllen.

Wie messen Sie das Kundenerlebnis im E-Commerce?

Auch wenn es schwierig ist, die Markenwahrnehmung des Einkaufserlebnisses eines Kunden zu messen, gibt es doch einige Kennzahlen, die dabei helfen können:

  • CSAT (Kundenzufriedenheit): Die Gewinnung von Informationen durch Studien, Erhebungen und Befragungen ist eine häufig verwendete Kennzahl, um die Erfahrung eines Kunden und seine allgemeine Zufriedenheit mit dem Produkt, dem Service und dem Support-Team zu ermitteln.
  • NPS (Net Promoter Score): Eine weitere Marktforschungskennzahl ist eine einzelne Umfrage, in der im Wesentlichen gefragt wird, ob Sie die Dienstleistung oder das Produkt weiterempfehlen würden.
  • Kunden: Es gibt keine bessere und effizientere Methode, als Ihre Kunden aus erster Hand zu fragen, was sie von Ihrem Unternehmen halten, und sich diese Kommentare anzuhören. Ausarbeitung von Plänen, um die Situation für die Mehrheit der Fans zu verbessern. Der Schlüssel zu einem positiven Kundenerlebnis im E-Commerce liegt darin, die Kunden zufrieden zu stellen, indem man ihnen das Qualitätsprodukt, das sie erwarten, schnell und sicher zukommen lässt.

Unabhängig davon, welches Geschäftsmodell Sie verfolgen. Die Schritte zu einem erfolgreichen Unternehmen sind in etwa die gleichen. Seien Sie von Anfang an organisiert und führen Sie detaillierte Aufzeichnungen. Verstehen Sie Ihre Kunden und bauen Sie Beziehungen zu ihnen auf. Analysieren Sie den Wettbewerb und bleiben Sie auf dem Laufenden. Bieten Sie immer einen erstklassigen Kundenservice, und scheuen Sie sich nicht, das Einkaufserlebnis für jeden Einzelnen zu personalisieren. Seien Sie kreativ und einzigartig in Ihrem Prozess, und vergessen Sie nicht, über den Tellerrand hinauszuschauen.

Für einen Versand, der sicherstellt, dass Ihre Waren ankommen, CIRRO E-Commerce sorgt für Sie .

Empfehlungen